Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Generationen im Museum

***Dieser Workshop ist ausgebucht***
Die Aufgabe ist einfach: Sie wählen zu zweit ein Objekt aus und erfinden dazu eine Geschichte

Let’s TiM!

Generationen im Museum: Der Online-Workshop zeigt am Beispiel »TiM – Tandem im Museum«, wie eine generationenverbindende Vermittlung in Museen geplant, organisiert und realisiert werden kann.

Anhand von Einblicken in unterschiedliche TiM-Anlässe erfahren Sie mehr über verschiedene Konzepte, lernen methodische Umsetzungen kennen und bekommen Tipps zu den inhaltlichen und formalen Strukturen, die notwendig sind, um einen wirklichen Dialog zwischen Menschen unterschiedlicher Generationen und Lebenswelten zu initiieren. Ein wesentlicher Aspekt dabei: Lebendiger und gleichberechtigter Austausch aller Beteiligten und Begegnungen auf Augenhöhe.

Gleichzeitig geht es auch darum, wie digitale Medien sinnlich eingesetzt werden können. Ebenso fragen wir, wie diese Art der digitalen Medien und deren Tools in der Arbeit mit älteren Menschen sinnvoll genutzt werden können, um etwa der Gefahr einer sozialen Isolation entgegenwirken können.

In diesem Workshop stellen wir Ihnen inhaltlichen Konzepte und methodische Ansätze vor, die ein Miteinander sowohl live als auch online ermöglichen.
Das Beispiel »Tandem im Museum« zeigt Ihnen dabei Wege, die sowohl Impuls als auch Beispiel für Ihre eigene Praxis in der Vermittlung im Museum werden können.

Mehr zu den Projekten unter:

www.tim-tam.ch

www.mi-s.ch/de/index.php

museumzuhause.ch

Dozentinnen:

Franziska Dürr (Zürich) leitet das Projekt TiM.

Dr. Jessica Schnelle ist Leiterin der Abteilung Soziales bei Migros-Kulturprozent und Initiatorin von TiM.

Dr. Esther Gajek, Regensburg, Dozentin am Lehrstuhl für Vergleichende Kulturwissenschaft; Sprecherin der Fachgruppe "Generation 60+ im Museum" des Bundesverbandes Museumspädagogik

Imke Nagel, Bildungsreferentin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Kompetenzzentrum für Kulturelle Bildung im Alter und Inklusion (kubia).

Dieser Workshop ist eine Kooperation mit dem CAS-Lehrgang »Kuverum« (https://kuverum.ch/l/index.php).